Über uns.

Wir wollen unseren Kindern in die Augen sehen und dabei sagen, daß wir alles gemacht haben, was wir konnten, und uns engagiert haben, um dazu beizutragen, daß das Klima nicht zu warm wird, auch daß in Wälder, Seen und Meere eine Menge Kunststoff nicht geschmissen wird, auch daß die Bienen und Menschen erleben würden, daß das Leben genießbar ist.

 

Vor 20 Jahren sind wir nach Sörby gekommen, und uns hat sofort die Schönheit in sowohl Natur und Landschaft gefallen, als auch die Möglichkeiten, die wir gesehen haben, ökologisch und in der Praxis unter großer Selbstversorgung zu leben. In dieser

einzigartigen Umgebung haben wir einen Treffpunkt für Retreat, Erholung, Inspira-tion und persönliche Entwicklung geschaffen – einen Platz, wo es erlaubt ist, anzu-halten, zugehört zu werden, nach innen zu horchen und mit sich selbst und anderen in Kontakt zu kommen.

 

In der Praxis haltbar zu leben, ist ein ständiges Balancieren und ein Prozess ohne fertige Lösungen. Eine haltbare Entwicklung, die soziale, ökologische und ökonomische Aspekte umfasst, gründet sich auf eine Ganzheitsbetrachtung.

 

Der rote Faden ist, in der Gegenwart gut zu leben ohne Kosten der ökologischen Gleichgewicht und künftigen Generationen. Unser Beitrag ist umweltlich ein Re-

treat- und Kurszentrum zu diplomieren und treiben, ganz ohne Fossilheizung, sondern mit Sonne, Wind und Holz als Energiquelle – Anteile in Windkraftmühlen,

die uns grüne Elektrizität geben, Harnseparierte Toiletten und Rotzonsteich, die zusammen Stickstoffläckage ins Meer vermindern. Baumaterial und Farbe, die benutzt wird, ist umweltklassifiziert. Die Fahrzeuge des Hofes werden mit Biogas angetrieben, und das Essen, das gekocht wird, ist zum größten Teil in der Nähe angebaut und ökologisch.

Die Anlage ist eine der erst-prämiierten Slow Food Restaurants von Halland mit einer 'Krav'-certifiierten Küche, wo wir Kap. 15 in den Vorschriften von 'Krav' folgen.

2014 wurde uns der Umweltpreis der Kommune Falkenberg erteilt – eine ehrenswür-dige Ausmerkung, die auch eine Anerkennung gibt, für die Werte, die wir in unserem Lebenskompaß haben.

 

 

Wir, die wir auf dem Hof leben.

 

Liselotte Abel hat die Betriebsverantwortung und die Entwicklungneugier dafür, was heute ein

Retreatzentrum ist, das grüne Rehabilitierung, Retreat, persönliche Entwicklung  samt Kurs-und Konferenztätigkeit erbietet. zieht großen Nützen von ihrer Ausbildung zu approbierter Psychoterapeutin,

auktorisierter Gestaltterapeutin, diplomierter Familienterapeutin, certifierter NVC- Trainerin, diplomierter Zencoach und in Trauerbearbeitung diplomiert – alles dies

in ihren täglichen Arbeit mit Menschen auf den Hof.

Info....

 

Vagn Abel hat während aller diesen Jahre die Arbeit als Lehrer mit der Wirtschafts- und Bauverantwortung des Hofes kombiniert. Er hat auch sein großes intresse an Lantwirtschaft mit Pferden, Hundezucht, Bienen- und Schafzucht. 

Zudem hat Vagn ein großes politisches, gesellschaftliches Interesse mit verschiedenen

Aufträgen in Vereinen.

Er ist auch ein hervorragender Baßspieler in der Hausband 'Josefin and the River Boys'

 

Chitra Abel ist Mitarbeiterin im Familienunternehmen. Sie arbeitet mit dem Marketing des Hofes und hält den Kundenkontakt auf – zur gleichen Zeit auf Trainéeausbildung

für persönlich Entwicklung und bildet sich zur Zeit als Zencoach aus.

 

Parama Abel. ist Mitarbeiterin im Familienunternehmen. Sie hat die Hauptverantwortung für

den Pferdebetrieb am Hof und ist außerdem Konferenzwirtin.

Adr...

Om du funderar på något, skriv gärna till oss.